Aktuell · Kreuzfahrten · Reisebüro Kusch

Aktuell

News

Aktueller Lagebericht Nordwestpassage von der MS-Bremen

...es gibt Momente, da fehlen einem die Worte - die letzte Woche war voll damit......

15.8.2006:

...war das einfach unglaublich schön hier - Grönland liegt nun hinter uns, ein unbeschreibliches Erlebnis bei traumhaften Wettter. Wir haben einen Kontinent gestreift, dessen Ausmasse wir gar nicht begreifen können. Und alle Häfen an der Westküste, die wir besucht haben, waren nicht tiefer als ein kleiner Kratzer in der Haut an der Grenze zwischen Land und Meer gelegen. 45 000 Grönländer, davon 15 000 in Nuuk. Die beiden einzigen Verkehrsampeln dieses dänischen Ablegers ( ?! ) gibt es dort. Besonders aber ist man stolz auf das weltweit grösste Verhältnis Kreisverkehre pro Einwohner - und bei nur insgesamt fünfen an der Zahl. Das aber beschreibt natürlich nicht die Faszination zur Arktis hier. Ich frage auch nicht mehr nach dem warum...Zeitverschwendung. Vor allem lernt man hier oben Menschen kennen. Nicht nur die an Land, die hier geprägt sind vom Miteinander. Auch wir uns selber. Dabei stehen wir erst am Anfang: noch haben zu wenige ihre innere und die Armbanduhr zur Seite gelegt - noch nicht alle haben die richtige Betriebstemperatur. Aber es beginnt sich eine gewisse Fazination breit zu machen. War es in den vergangenen Tage das Land selber, das sich unter einem bis 3000 m dicken Eismantel verhüllt, so wird es jetzt mehr die geschichtliche Nähe sein. Die Faszination des Scheiterns, die spürbare Nähe zu vergangenen Katastrophen und Tragödien, ohne möglichst selber betroffen zu sein. Was ist das in uns, dass uns dazu treibt, alles zu verstehen und zu begreifen und zu lenken....ja zu beherrschen. Und wenn wir schliesslich erfolgreich waren, ist alles weitere Interesse sofort verflogen. Ist es die Faszination an den unendlichen Weiten, den emporragenden Felswänden, an den massiven Eisformationen ? ....oder mündet all' dieses letztlich in einer gewissen Attraktivität an der eigenen Verwundbarkeit ?
So stelle auch ich schon wieder Fragen nach dem Warum....Zeitverschwendung. Was wir erleben ist einfach wunderschön - und ich freue mich auf morgen : das reicht !

21.8.2006:

19/08 um 10:00 Uhr sind wir vom Peelsound aus bei dickem Nebel in die Bellot-Str. eingefahren - dort riss der Himmel schnell auf und wir bekamen 7 Eisbären zu beiden Ufern Gesicht. Nach erfolgreicher West-Ost-Passage haben wir eine tolle Anlandung bei Fort Ross ( Osteingang der Strasse ) gemacht. Bei 1.5 sm Zodiac-Weg ist es eine traumhafte Anlandung bei der verlassenen Hütte der Hudson Company / Mc Clintock-Cairn geworden. Um 16-30 Uhr gingen wir Anker auf. Um 1800 Uhr waren wir wieder im Peelsound- es einfach ein super Tag.

20/08 hatten heute eine Anlandung bei Cape Felix / NW -Spitze King William Island geplant. Dort waren seiner Zeit die Leute von Franklin gestrandet. Aufgrund des auflandigen Windes musste dieses Experiment aber abgesagt werden.
Um 22-15 Uhr wurde vor Gjöa Haven der Anker geworfen - bei einem traumhaften Sonnenuntergang, der Appetit machte, auf den morgigen Tag. Die Etappe hat einen riesen Spass gemacht - wir sind um eine riesen Erfahrung reicher geworden. Ein wenig stolz sind wir auf uns auch. Wir sind das grösste Schiff, was hier jemals durchgegangen ist und das erste Kreuzfahrtschiff ohne Eskorte. Nicht nur, dass dieses unser Schlüssel nach Gjöa Haven gewesen ist, wir haben somit auch die mit 9/10 Eis bedeckte Victoria Strait umgehen können.

24.8.2006:

Haben heute wie geplant Jenny Lind angelaufen - dann kam das Eis...und der Bär !

Die erste Sichtung eines Eisbäres von Land aus ( auf Dundas Harbour ) wurde aufgrund der hoppelnden Bewegung von der Brücke als Hase identifiziert.
Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo in der Mitte: Rab bear ! - eine bislang völlig unbekannte Spezie - bis wir kamen.

Eintragung in den ms Bremen-Arctic-Fieldguide of dangerous wildlife : ..if You can see the black nose -...than it is a polarbear !

...auf dem Wege nach Cambridge Bay.....

geschrieben von Kapitän Mark Behrend präsentiert vom Reisebüro Kusch - Ihr Kreuzfahrtspezialist am 26.08.2006 um 11:02 Uhr.


[zur Übersicht]